Skyline

Skyline, so lautet das neue Angebot für Menschen, die nach neuen Gottesdienstformen suchen und diese ausprobieren möchten.

Lassen Sie sich einladen, zu themenbezogenen Gottesdiensten mit neuen und alten Liedern, mit kommunikativen Formen der Begegnung, aktives und passives Erleben eines Gottesdienstes sind möglich, meditativ und/oder kreativ.

Skyline, das ist das englische Wort für Horizont, für den Ort also an dem sich Himmel und Erde berühren und die Unendlichkeit sichtbar scheint. Der Horizont, das ist oft genug das Ziel der Wanderer, der Ort, den wir anstreben, aber noch nicht erreichen. Und wenn wir da sind, tut sich ein neuer Horizont auf.

Den Horizont erweitern will dieser Gottesdienst, die Begegnung mit Jesus Christus, dem Geist des Lebens und dem schöpferischen Gott ermöglichen. Das drückt auch das Logo des Gottesdienstes aus: “dem Himmel ein Stück näher”.

Der Gottesdienst unterscheidet sich in vier Punkten vom Sonntagmorgengottesdienst: Zeit, Lieder, Themen und Beteiligung.

Die Zeit ist Sonntags um 18 Uhr in der Martin-Luther-Kirche, 6 – 8 mal im Jahr.

Die Lieder sind neue Lieder aus verschiedenen Traditionen wie Kirchentag und Lobpreisgottesdiensten. Auf jeden Fall wollen sie zeitgemäßes Lebens- und Glaubensgefühl ausdrücken helfen.

Die Themen orientieren sich an Lebensfragen, und wir befragen biblische und christliche Tradition dazu.

Die Beteiligung ist in zwei Aspekten gedacht. Einmal werden wir in den Gottesdiensten Gäste begrüßen können, die uns das Thema nahebringen. Zum Anderen gibt es Möglichkeiten zum Reden und Mitmachen innerhalb des Gottesdienstes für diejenigen, die das möchten. Wer das nicht will, kann einfach in der Stille beten, nachsinnen oder nachdenken.
Ganz herzliche Einladung zu diesen Gottesdiensten!